Kleiner Christkindlmarkt der Pfarrgemeinde Vilshofen am ersten Advent

Vilshofen Pfarrverband am 03.12.2019

Kleiner Christkindlmarkt info-icon-20px Thomas Kast
Bunt leuchtet der kleine Christkindlmarkt.

Erlöse zugunsten der Dachsanierung der Stadtpfarrkirche

- von Julia Eder -

Der Schwim­men­de Christ­kindl­markt öff­ne­te ver­gan­ge­nes Wochen­en­de sei­ne Pfor­ten und so auch der klei­ne Christ­kindl­markt“ auf dem Rat­haus­vor­platz und dem Foy­er des alten Rat­hau­ses in Vilshofen. 

In den drei lie­be­voll geschmück­ten Holz­hüt­ten gab es aller­lei zu bestau­nen. Eine Weih­nachts­hüt­te war­te­te mit Oli­ven­holz­schnit­ze­rei­en aus Bet­le­hem auf. Die viel­fäl­ti­gen und in Fein­ar­beit her­aus­ge­ar­bei­te­ten Holz-Kunst­wer­ke und vor allem die unter­schied­lichs­ten Krip­pen zogen die Auf­merk­sam­keit auf sich. Mit dem Erlös wird die in Bet­le­hem leben­de Min­der­heit von Chris­ten unterstützt.

Kolping Figuren aus Betlehem info-icon-20px Julia Eder
Die Mitglieder der Kolpingfamilie Miriam Bauer, Philipp Kroneder, Julia Kroneder und Gisela Ratzinger boten Olivenholzschnitzereien aus Betlehem an.

Den klei­nen Christ­kindl­markt der Stadt­pfar­rei gibt es nicht – wie soll es anders sein – ohne Orgel­glüh­wein und Orgel­leb­ku­chen. Und so wur­den die Gäs­te nicht nur durch die Vils­ho­fe­ner Orgel­spe­zia­li­tä­ten“ ver­wöhnt, son­dern auch durch Kaf­fee, Kuchen, süße Crepes und Johan­nes-Leb­ku­chen. Mit Biwos Fisch­würs­ten, Wie­nern und Debrec­zi­nern konn­te man sich eben­falls stär­ken und das weih­nacht­li­che Ambi­en­te mit­ten am bunt beleuch­te­ten Stadt­platz genießen.

Gluehweinstand der Pfarrgemeinde Vilshofen info-icon-20px Thomas Kast
Dichter Andrang herrschte am Glühweinstand der Pfarrgemeinde Vilshofen.

Im alten, fest­lich geschmück­ten Rat­haus­ein­gang nutz­ten vie­le Besu­cher die Mög­lich­keit, wei­te­re Weih­nachts­ein­käu­fe zu täti­gen und es sich ein­fach gut gehen zu las­sen. Der Frau­en­bund bot aller­lei lecke­ren Kuchen, Kaf­fee und Plätz­chen an. Die Pfad­fin­der prä­sen­tier­ten selbst­ge­mach­te Advents­krän­ze und einen ori­gi­nel­len (Glüh-)Weinhalter aus Holz. Außer­dem konn­te man sich schon mit selbst­ge­mach­ten Sil­ves­ter­ra­ke­ten aus Süßig­kei­ten und Kon­fet­ti ein­de­cken. Ver­schie­de­ne Krip­pen, vor allem mit Moos in den unter­schied­lichs­ten Varia­tio­nen waren begehrt, eben­so das Sor­ti­ment an Kalen­dern und Brief­mar­ken der Cari­tas. Der Stand des Ver­eins The world for child­ren e.V.“ ließ kei­ne Wün­sche an selbst­ge­mach­ten Klos­ter­ar­bei­ten, Woll­pro­duk­ten, Mar­me­la­den, einer Viel­zahl an Ker­zen und Plätz­chen offen. Die­ser Erlös wird an Mosam­bik, Boli­vi­en und an Stra­ßen­kin­der in Ber­lin-Mar­zahn gespendet. 

Das gan­ze Wochen­en­de über durf­te man sich außer­dem noch an den fest­li­chen Klän­gen der Johan­nes­blä­ser erfreu­en, die mit ihren ver­schie­de­nen Grup­pen am ers­ten Wochen­en­de den Klei­nen Christ­kindl­markt“ am Rat­haus in weih­nacht­li­che, musi­ka­li­sche Vor­stim­mung ein­ge­hüllt haben.

Ca. 30 Ehren­amt­li­che der Stadt­pfar­rei Vils­ho­fen waren das gan­ze Wochen­en­de im Ein­satz, um den Vor­platz zum gemüt­li­chen Ver­wei­len zu ver­wan­deln. Der Rein­erlös von 2000 € wird für die Sanie­rung des Daches der Stadt­pfarr­kir­che Vils­ho­fen verwendet.